Beratungsgespraech_Arzt_emovis-01639_-_gespiegelt2.jpg

Best Cases

emovis ist seit 2001 im Bereich Klinische Forschung tätig. Mehr als 250 durchgeführte Studien mit mehr als 7.500 rekrutierten Patienten haben manchen "Best Case" hervorgebracht, von dem es zu berichten lohnt. Studien-Erfolge, auf die emovis auch heute noch stolz ist. Die Beispiele verraten einiges über die Arbeitsweise bei emovis: z.B. den besonders engagierten Einsatz für die Projekte und CRAs.

Dedicated Study Site

emovis ist eine von sehr wenigen Sites weltweit, die den Clinical Research Site Award gewonnen haben.

Die Studie "Alkermes" mit der Protokoll-Nummer #ALK5461-207 sollte ein ganz besonderes Lob einbringen. Dieses Projekt war Anlass, emovis den INC Research Clinical Research Site Award zu überreichen. In der Begründung für den Preis, die verschiedene Aspekte betrifft, wurde emovis u.a. gewürdigt für "Highly engaged investigator and site staff who are collaborative, responsive and demonstrate strong teamwork and communication" und "PI and staff are an excellent team and their thoroughness and attention to detail makes monitoring very easy". – emovis sagt "Danke!"

emovis gilt – zu Recht – als Site, die schnell viele qualifizierte Teilnehmer rekrutieren kann. Daher beteiligt sich emovis gern an Studien, in denen es keine Obergrenze pro Site gibt, sondern kompetitiv rekrutiert werden darf. Bevorzugt für Indikationen, die breite Bevölkerungsgruppen betreffen und durchaus Leidensdruck verursachen. So gilt es heute noch als Best Case, als emovis im Jahr 2013 für eine Studie zur Rauchentwöhnung im Zeitraum von zwei Jahren 371 Patienten einschließen konnte. Umgerechnet auf die Arbeitstage heißt das: 0,75 Patienten je Arbeitstag. Sponsor Pfizer und PAREXEL als CRO waren mehr als zufrieden. Übertroffen wird diese gute Quote nur von einer Studie aus dem Jahr 2003, als es emovis gelang, ebenfalls in der Indikation "Rauchentwöhnung" binnen vier Tagen (!) 101 Patienten einzuschließen.

Als emovis im Jahr 2001 von Berliner Ärzten eröffnet wurde, zählten vor allem Psychologen und Psychiater zum Kreis der Gründer. Von daher war es ganz natürlich, dass der Fokus des Studienzentrums zunächst auf dem Bereich der emotionalen Gesundheit lag. Auch wenn emovis inzwischen ein breites Spektrum an Indikationen hat: Der Vorsprung der ersten Jahre ist kaum aufzuholen. Und so hat emovis in den ersten 15 Jahren seines Bestehens mehr als 50 Studien im Indikationsbereich "Depression" durchgeführt, u.a. für Alkermes, AstraZeneca, Boehringer, Dr Willmar Schwabe, GSK, Janssen, Lilly, Lundbeck, MSD, Pierre Fabre, Sanofi-Aventis, Takeda, ...

Dedicated Sleep Lab

Das Schlaflabor von emovis besteht seit 2008. Es steht exklusiv für die klinische Forschung bei emovis zur Verfügung. In vielen Studien hat auch das Schlaflabor manche "Best Case" hervorgebracht, von dem es sich zu berichten lohnt. Lesen Sie hier von den Studien-Erfolgen im Schlaflabor, auf die emovis stolz ist.

Im Rahmen der frühen Medikamenten-Entwicklung hat emovis für Janssen eine Phase-Ib-Studie durchgeführt. Hierbei waren die Teilnehmer im Schlaflabor "kaserniert" – und durften unter strenger Aufsicht einmal täglich an die frische Luft. Was es an Bewegungsfreiheit ggf. zu wenig gab, wurde durch die Freiheit beim Essen aufgewogen. Da emovis in einem Kiez mit hervorragender Küche ansässig ist, war die Auswahl der Speisen für die Probanden nahezu unbegrenzt: von Pizza, über Sushi bis zum Steakhouse. Einschränkungen gab es nur von Seiten des Studienprotokolls. 

Die Studien im Schlaflabor sind bei emovis durchaus beliebt. Das Team freut sich darüber, dass diese Studiendesigns oft sehr innovativ sind und viele neue Sachen getestet werden. So wurde zum Beispiel in einer Restless-Legs Studie der vergangenen Jahre nach der Korrelation zwischen Blutdruck und den unruhigen Beinen geforscht. Hierzu wurde die ganze Nacht über der Blutdruck mit einer Fingerblutdruckmanschette überwacht; mit spannenden Ergebnissen. – In der Summe hat emovis im Rahmen verschiedener Studien fast 350 Patienten mit Restless Legs rekrutiert.

Early Phase Unit

Ob Early oder Late Phase – wir bei emovis widmen uns jeder an uns herangetragenen Studie mit maximalem Engagement und größtmöglicher Kompetenz. Dies haben wir beispielsweise bei einer Phase-I-Studie von Janssen zur Major Depressive Disorder unter Beweis gestellt: 12 Tage am Stück nahmen wir die Patient*innen stationär bei uns auf – und zeigten rund um die Uhr vollen Einsatz. Den ganzen Tag über führten wir Assessments wie Ratings oder Blutabnahmen durch; nachts erfolgten EEGs und alle paar Stunden Untersuchungen. Neben dieser intensiven medizinischen Betreuung war uns vor allem eins besonders wichtig: den Aufenthalt unserer Patient*innen so freundlich und gemütlich wie möglich zu gestalten. 

Patient Access Group

Klinische Studien sind grundsätzlich organisatorisch aufwendig – manche mehr, manche weniger: Von den Sponsoren Parexel/Vakzine Projekt Management GmbH wurde emovis mit der Durchführung einer Impfstudie zu Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten beauftragt, für die sowohl ein verblindetes als auch ein unverblindetes Team zusammengestellt werden musste. Diese zwei Teams sind zu Hochtouren aufgelaufen und haben innerhalb von weniger als 2 Monaten über 500 Patient*innen rekrutiert. Um das bewältigen zu können, haben wir unser Studienzentrum zusätzlich am Wochenende geöffnet.

Im Auftrag des Sponsors Heidelberg Immuno Therapeutics übernahm emovis die Durchführung einer Genitalherpesstudie und einer Lippenherpesstudie. In beiden Fällen meisterten wir nicht nur das sehr anspruchsvolle Studiendesign, sondern auch die Rekrutierung der Teilnehmer mit Bravour: So konnten wir durch sehr erfolgreiche Werbekampagnen eine hohe Anzahl von Patienten gewinnen.